Reisetipps

Mobiles Internet im Ausland

Von  | 

Besonders in der momentanen Urlaubszeit ist das Thema Mobiles Internet im Ausland aktuell. Dass man in Urlaub fährt, heißt ja noch lange nicht, dass auf das Internet verzichtet werden soll. Dank der neuen mobilen Kommunikationsmittel ist das Surfen im Web seit einiger Zeit auch per HDSPA oder UMTS möglich. Die Kombination von günstigen Datentarifen und das gut ausgebaute Mobilfunknetz sorgen für eine gute Verbindung. Über die Mobilfunknetze kann jetzt nicht nur von überall her telefoniert, sondern auch im Internet gesurft werden. Für Urlauber bedeutet dies eine weitere Bereicherung. Das Handy bzw. das Smartphone stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Reisenden und dem Zuhause dar. Telefonieren und SMS verschicken ist seit der Neuordnung der Roaminggebühren etwas transparenter und günstiger geworden. Möchte man über das Internet und Social Media mit den Freunden oder der Familie zu Hause in Verbindung bleiben, bietet sich das Smartphone ebenfalls dazu an.

Internet ohne Roaming-Gebühren im Urlaub

Tipps rund um günstiges mobiles Internet im AuslandNatürlich begleitet das Smartphone den Urlauber auch ins Ausland, schließlich ist auch hier eine gute Erreichbarkeit sehr wichtig. Neben dem eigentlichen Telefonieren, die Kosten dafür werden durch das Roaming in Grenzen gehalten ist die Nutzung des Internets wichtig, wie sonst könnte man die gewohnten Apps nutzen. Beim Aufenthalt im Ausland ist jedoch Vorsicht geboten:

  • Um nicht in eine Kostenfalle zu geraten, sollte der automatische Verbindungsausbau mit dem Netz unterbunden werden
  • Durch die EU-Regelung ist eine automatische Kostendeckelung ab 60 Euro möglich
  • Vor dem Urlaub über die alternativen Möglichkeiten informieren

Alternativ dazu kann für den künftigen Auslandsaufenthalt noch eine ganz neue Möglichkeit ausgeschöpft werden. Wie die Seite mysimshare.com zeigt, können durch die vorübergehende Nutzung einer SIM-Karte, die für diese Zeit vermietet wird, die Kosten für das mobile Internet gesenkt und kontrollierbar gemacht werden. Der Anbieter befindet sich momentan in der geschlossenen Betaphase und bietet den Interessenten für eine solche gemietete SIM die Möglichkeit, sich anzumelden.

Günstiges mobiles Internet im Ausland

Um den aktuellen Roaming Gebühren für das Internet im Ausland aus dem Weg zu gehen, ist die Anmeldung auf der Seite der richtige Weg. Diese sind zwar grundsätzlich schon eine Erleichterung gegenüber der vorher geltenden Art der Abrechnung von Handykosten im Ausland, können aber durch die Nutzung des Service der Webseite ganz umgangen werden. Eine SIM-Karte Ausland, die von einem anderen Nutzer der Seite MySimShare vermietet wird, sorgt für eine kostengünstige Nutzung des Internets im Urlaub. Übrigens kann sich jeder hier anmelden und seine SIM-Karte an einen anderen Nutzer vermieten. Auf diese Weise lässt sich noch etwas verdienen. Die Karte Prepaid Ausland muss nicht durch umständliches Suchen eines entsprechenden Shops an Ort und Stelle besorgt werden, sie wird gleich von zu Hause mitgenommen.

Auf diesem Blog werden die beliebtesten Reiseziele, aber auch Geheimtipps offeriert - für eine erholsame Reisezeit.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.