Aktivurlaub

Tipps für den Surfurlaub

Von  | 

Surfer und Wellenreiter sind vorwiegend an Meeresküsten, aber auch auf Binnenseen zu sehen, Tipps für den Surfurlaub könnten dazu führen, dass Sie einer davon werden. Meist sind es die Surfer, die uns im Urlaub damit beeindrucken, dass sie schnell wie und mit dem Wind über die Wellen fahren. Wählen Sie beispielsweise St. Peter Ording als Ihr Urlaubsziel, ist hier im Sommer jede Menge los. Surfer und Kitesurfer probieren ihr Können aus und wollen dabei natürlich auch gesehen werden. So ist schon so mancher Urlauber auf den Geschmack gekommen und möchte nun auch diesem Freizeitsport erlernen. Die Urlaubstage sind zu kurz und zu Hause fehlt die richtige Gelegenheit, was also tun? Eine ideale Lösung ist es, den nächsten Urlaub in einem speziellen Surfcamp zu verbringen, wo nicht nur surfen gelernt, sondern auch den ganzen Tag über ausgeführt werden kann. Für so manchen einen Traum, besonders weil man dann eine der südlichen Regionen kennenlernen kann.

Surfen und urlauben nach Maß

Tipps für den nächsten SurfurlaubUnter der heißen Sonne des Mittelmeers und an der südspanischen Küste scheint dieser Sport noch mehr Freude zu bereiten, schließlich muss man sich nicht in warmen Neoprenanzügen verstecken, sondern kann in der südlichen Sonne mit der üblichen Badekleidung zum Strand gehen. Arne Michaelsen ist Diplom Sportwissenschaftler und der Gründer des Surfcamps a-frame und setzt sich schon seit 2004 mit allem auseinander, was mit dem Surfen in Verbindung steht. Er bringt Anfängern die richtige Technik bei, sorgt für eine gute Vorbereitung und bietet dazu auch gleich den passenden Aufenthalt durch ein Camp an. Das wurde in dieser Form gestaltet:

  • Diverse Arrangements zum Surfen
  • Unterkunft mit Selbstverpflegung
  • Surfcamp auch ohne Kurs nutzbar
  • Als Familienreise mit Wellenreiten für Kinder

In den angebotenen Surfkursen können Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene die Techniken des Surfen und Wellenreiten lernen. Eltern und Kinder können das Surfen zusammen lernen oder auch unter Gleichaltrigen. Es können neue Freundschaften für die Ferien und vielleicht auch für danach geschlossen werden, Kinder und Jugendliche sind da ja sehr offen.

Der Aufenthalt im Surfcamp und Tipps für den Surfurlaub

Das a-frame Surfcamp erfreut sich großer Beliebtheit für einen Surfurlaub im spanischen Süden. Die Unterkünfte liegen direkt am Strand von El Palmar, Wind und Meer direkt vor der Nase. Der Kursteilnehmer braucht nur über die Straße zu gehen und ist direkt da, wo alles stattfindet. Die Wohnhäuser sind komplett und liebevoll ausgestattet, es gibt unterschiedliche Buchungsvarianten und bestimmte Haustypen. So kann jeder seinen Surfurlaub ganz nach seinen Vorstellungen buchen. Auch als Yoga-Reise in Verbindung mit Surfen ist ein entsprechendes Arrangement buchbar.

Auf diesem Blog werden die beliebtesten Reiseziele, aber auch Geheimtipps offeriert - für eine erholsame Reisezeit.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.